Frauen im Widerstand gegen den Faschismus

0403FrauengruppeAm 04.Maerz veranstaltet die Frauengruppe Stuttgart einen Vortrag zu dem Thema „Frauen im  Widerstand gegen den Faschismus“ In dem  Veranstaltungsflyer heißt es „Wenn vom Widerstand gesprochen wird, fallen den meisten zuerst Männer ein. Es gab aber auch viele Frauen, die Widerstand geleistet haben. Allein in Stuttgart kennen wir Lilo Herrmann und Gertrud Müller. Im Vortrag geht es um die Rolle von Frauen im Widerstand. Der Bogen reicht von den Jugendlichen der Gruppe G, die Weiße Rose, den bürgerlichen Widerstandsgruppen wie der Kreisauer Kreis bis zu der Verschwörungsgruppe 20. Juli. Außerdem wird über die Bedingungen des Arbeiter/innen-Widerstands gesprochen werden.“ Weiterlesen

Offensiv Autonom Militant – Wie die Antifa entstand

OAM„Schwerste Kra­walle in Frank­furt“ titel­ten die Medien nach dem 17. Juni 1978. Mili­tante hatte aus einer Antifa-Demonstration her­aus Poli­zei­ab­sper­run­gen vor dem Rat­haus ange­grif­fen, um das NPD-„Deutschlandtreffen“ zu ver­hin­dern. 1979 und 1980 folg­ten die „Rock gegen Rechts“-Konzerte mit mehr als 40 000 Men­schen. Die NPD gab ihr Tref­fen danach auf.

In der BRD ent­stand zu die­ser Zeit eine neue anti­fa­schis­ti­sche Bewe­gung. Eine füh­rende Rolle spiel­ten bald Auto­nome, von denen einige ver­such­ten, den Wider­stand zu koor­di­nie­ren. Sie pro­pa­gier­ten einen Anti­fa­schis­mus, den sie als Kampf gegen das „impe­ria­lis­ti­sche Sys­tem“ verstanden. Weiterlesen