Spontaner Protest gegen Interessengemeinschaft Schelmenäcker

IMG_7337In Stuttgart-Feuerbach sollen, wie in anderen Städten und Stadtteilen auch, Flüchtlinge untergebracht werden. Darauf reagierte eine ominöse „Interessengemeinschaft Schelmenäcker“ mit Protest. Dieser wird beispielsweise durch das Verunstalten des Baugeländes für die Unterkünfte und Briefe an die Stadtverwaltung, die sich gegen den Standort der Unterkünfte aussprachen, deutlich.

Am 16.12.14 stand nun die Flüchtlingsunterkünfte auf der Tagesordnung der öffentlichen Bezirksratssitzung von Feuerbach. Hier hatte alle interessierten BürgerInnen die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Nur leider war ein Großteil der BürgerInnen dazu nicht bereit und beharrte stattdessen auf fadenscheinige Argumente, die verschleiern sollten, dass der Standort nicht aus Umweltschutzgründen problematisch sei, sondern wegen der gutbürgerlichen Nachbarschaft. Weiterlesen