Keinen Meter: Antifaschistische Prozessbegleitung! – Einer von uns

FlyerAm Dienstag, den 8. Juli 2014, steht ein Antifaschist aus Stuttgart vor dem Karlsruher Amtsgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Genossen die Überwindung einer Polizeiabsperrung im Kontext der antifaschistischen Blockade eines Naziaufmarsches am 25. Mai 2013 in Karlsruhe vor. Gemeinsam mit annähernd 2500 Menschen hatte der Genosse an diesem Tag gegen den faschistischen Aufmarschversuch am Karlsruher Hauptbahnhof protestiert.

Trotz der weiträumigen Absperrung der rechten Auftaktkundgebung und den Angriffen vermummter BFE-Trupps mit vielen Verletzten, konnte die Demo der Nazis den Bahnhofsvorplatz nicht verlassen. Nahezu alle möglichen Zu- und Abfahrtwege vom Hauptbahnhof konnten durch AntifaschistInnen blockiert werden. Mehrere Versuche aus den antifaschistischen Blockaden auch auf den Kundgebungsort der Nazis zu gelangen scheiterten zwar, sorgten im Gesamten aber letztlich für eine Situation die an diesem Tag in Karlsruhe keinen faschistischen Aufmarsch zuließ.

Das nun anstehende Verfahren gegen den Antifaschisten ist nicht das erste im Nachgang der erfolgreichen antifaschistischen Proteste vor etwas mehr als einem Jahr. Nach der Verhinderung des Naziaufmarsches in Karlsruhe finden nun immer wieder Prozess gegen einzelne AktivistInnen statt. Der Versuch der bürgerlichen Justiz, praktisch als Retourkutsche für erfolgreiche Proteste, einzelne im Nachgang von Aktionen isoliert vor Gericht zu stellen und abzuurteilen ist dabei gängige Praxis. Umso notwendiger ist es also, dass wir diesem Versuch unsere Kollektivität und Solidarität entgegenstellen.

Gemeinsam haben wir am 25. Mai 2013 uns dem faschistischen Treiben in Karlsruhe in den Weg gestellt und werden das auch in Zukunft wieder tun. Kommt am 8. Juli 2014 um 13 Uhr zum Amtsgericht Karlsruhe! Zeigen wir uns solidarisch mit dem betroffenen Antifaschisten und lassen die Angriffe der bürgerlichen Justiz ins Leere laufen.

Ob Polizeigewalt oder Ärger vor Gericht:
Gemeinsam stellen wir uns der Repression entgegen!

Aktiver Antifaschismus ist notwendig!

Treffpunkt für die gemeinsame Anreise nach Karlsruhe:
8. Juli 2014 – 11 Uhr / HBF Burger-King

 

 

Advertisements